Medienrohre für Gas , Wasser, Petrochemie, Fernwärme und Abwasser

Medienrohre

Als Spezialist für Horizontalbohrtechnik sind wir Ihr idealer Partner beim Verlegen von Medienrohren.  Kompetenz und Erfahrung sind entscheidend, wenn es um das fachgerechte Verlegen von Medienrohren geht. Wir blicken auf eine langjährige Expertise im Bau von Rohrnetzen sowie in der Kooperation mit Stromnetzbetreibern, Anbietern von regenerativen Energien, Straßenbau-, Telekommunikations- und Bauunternehmen. Von der Planung über die Durchführung bis hin zum Einziehen der Medienrohre stehen wir Ihnen als sachkundiger Dienstleister zur Seite und unterstützen Sie professionell und verständlich.

Medienrohre werden im Horizontalbohrverfahren verlegt. Wir verfügen über eine entsprechende Bohrtechnik für die Bodenklassen 1-5 nach alter DIN sowie nach BGL 6 und 7. Dies ermöglicht uns, das gesamte Leistungsspektrum im Bereich der Medienrohre abzudecken. Zusätzlich entsorgen, beziehungsweise recyceln  wir anfallende Bohrsuspensionen. Neben der Berücksichtigung aller Anforderungen an die Medienrohre dokumentieren wir das Bauprojekt selbstverständlich Schritt für Schritt für Sie.

JETZT KONTAKT AUFNEHMEN

INFOBOX FÜR BEWERBER

WAS SIND EIGENTLICH MEDIENROHRE?

Unter dem Sammelbegriff Medienrohr versteht man Rohrleitungssysteme, in denen ein Medium geleitet wird. So werden u.a. die Medien Gas, Wasser, Abwasser, Petrochemie und Fernwärme durch solche Rohre geleitet, wobei sie häufig besondere Anforderungen an Sicherheit und Wärmeisolierung erfüllen müssen.

WIE WERDEN MEDIENROHRE VERLEGT?

Medienrohre werden im Horizontalbohrverfahren verlegt, das auch als HDD-Verfahren (Horizontal Directional Drilling) bekannt ist. Diese Lösung ist umweltschonend und wird in drei Kernschritten als Nassbohrverfahren durchgeführt: Zunächst wird eine Pilotbohrung zur Zielgrube durchgeführt. Anschließend schafft eine Aufweitungsbohrung einen größeren Raum für die Rohre. Zum Schluss werden schließlich Medienrohre eingezogen. Durch die Schonung der Oberfläche, hat das HDD-Verfahren eine große Verbreitung erreicht und ist deshalb auch beim Verlegen von Medienrohren mittlerweile das Mittel der Wahl. 

LEISTUNGEN DER THOMSEN GRUPPE IM BEREICH MEDIENROHRE

Wir verfügen über Jahrzehnte lange Erfahrung im Bau von Rohrnetzen sowie in der Kooperation mit Stromnetzbetreibern, Anbietern von regenerativen Energien, Straßenbau-, Telekommunikations- und Bauunternehmen.

Wir sind Spezialisten für Horizontalbohrtechnik und dem Verlegen von Medienrohren. Von der Planung über die Durchführung bis hin zum Einziehen der Medienrohre sind wir kompetenter Dienstleister. Selbstverständlich dokumentieren wir das Bauprojekt fachgerecht für unsere Kunden und entsorgen bzw. recyceln die anfallende Bohrsuspension. Wir verfügen über Bohrtechnik für die Bodenklassen 1-5 nach alter DIN sowie nach BGL 6 und 7. So können wir alle Bedarfe für Medienrohrleitungen abdecken.

WELCHE MEDIENROHRE KÖNNEN VERLEGT WERDEN?

Durch HDD-Verfahren lassen sich Rohrleitungen aus fast allen üblichen oder speziellen Typen von Medienrohren anlegen. Dabei ist zwischen kleinen und großen HDD-Bohrungen zu unterscheiden, die jeweils bei unterschiedlichen Rohren notwendig sind.

Kleine Horizontalbohranlagen eignen sich z.B. für:

  • Kabel (Kommunikation, Strom)
  • Rohre, Trinkwasserleitungen oder Erdgasleitungen aus Kunststoffen (Polyethylen und Polypropylen)
  • Stahlrohrleitungen in dünnwandiger Ausführung
  • Fernwärmeleitungen (bis 220mm Außendurchmesser)
  • Drainageleitungen bis 335mm
  • Gussrohre bis 144m

EINFACH BEWERBEN