Straßenbau: Ihr Unternehmen für modernen Straßenbau - Thomsen Gruppe

Straßenbau

Thomsen Tiefbau zeichnet sich durch langjährige Erfahrung im Bereich Straßenbau aus. Wir bieten alle Leistungen für einen ganzheitlichen Straßenbau. Von der komplexen Erschließung einer neuen Straße im freien Gelände bis zur Komplettrenovierung einer in die Jahre gekommenen Straße sind wir Ihr kompetenter Umsetzungspartner. Beim Bau der Straßen kommen dabei die von Ihnen gewünschten Materialien zum Einsatz (z.B. Asphalt, Beton, Klinker oder Naturstein). Wir verfügen zudem über eine entsprechend moderne Technik und professionelle Ausrüstung, die uns erstklassige Leistungen im Straßenbau ermöglichen. Dadurch können wir bei jedem Projekt unseren hohen Ansprüchen hinsichtlich Qualität, Wirtschaftlichkeit und Verkehrssicherheit gerecht werden.

UNSERE LEISTUNGEN

JETZT KONTAKT AUFNEHMEN

INFOBOX FÜR BEWERBER

WAS MACHT MAN EIGENTLICH IM STRAßENBAU?

Der Straßen- und Wegebau umfasst neben der Planung, dem Entwurf und dem Neubau auch die Erhaltung und Instandhaltung von Straßen und Wegen für Fahrzeuge und Fußgänger. Das Vorgehen und unsere Arbeit in der Umsetzung hängt vom jeweiligen Projekt ab: Projekte reichen von kleinen Reparaturen, über Absenkungen und Pflasterarbeiten bis hin zu komplexen Maßnahmen mit schweren Straßenbaumaschinen.
Die Arbeit bei einem Bauunternehmen zeichnet sich einerseits durch den professionellen Einsatz unserer technisch anspruchsvollen Maschinen aus. Darüber hinaus zählen Erfahrung zu den jeweiligen Arbeitsweisen auf den Baustellen sowie ein übergreifendes Verständnis von bautechnischen Fragen zu den Kernkompetenzen unseres Teams.

WIE LÄUFT EIN TYPISCHER STRAßENBAU EIGENTLICH AB?

Es gibt verschiedene Projekte, in denen das Thema Straßenbau von Bedeutung ist. Das kann von einer kleinen Ausbesserung, über eine Komplettsanierung bis hin zu einer komplett neuen Erschließung im freien Gelände gehen. Wir bei Thomsen decken die verschiedenen Aufträge ab und sind kompetenter Partner in Sachen Straßenbau in allen Lebenslagen.

STRAßENINSTANDSETZUNG

Allerdings befassen wir uns nicht nur mit komplexen Erschließungen im freien Gelände, sondern nehmen uns auch der Renovierung von Straßen an. Handelt es sich nur um Schäden an der Fahrbahnoberfläche, können verschiedene Sanierungsmaßnahmen ergriffen werden. Eine Möglichkeit ist das Auftragen dünner Asphaltschichten auf der bestehenden Straßendecke mit Hilfe der Kaltbauweise. Dadurch können Unebenheiten auf der Oberfläche der Straße ausgeglichen werden. Außerdem gibt es neben der Kaltbauweise auch die Heißbauweise, durch die beispielsweise Netzrisse beseitigt werden können. Bei sehr kleinflächigen Schäden ist es zunächst ausreichend, Ausbesserungen von Hand vorzunehmen, wobei diese nur einer kurzfristigen Lösung entsprechen. Alternativen sind zudem Oberflächenbehandlungen, bei denen zunächst eine Vorreinigung durchgeführt wird. Anschließend wird ein Bindemittel eingesetzt, es kommt zum Absplitten und zuletzt zum Abwalzen. Dieses Verfahren eignet sich für den sogenannten Zwischenausbau von Straßen. Im Extremfall kann es auch zu Komplettsanierungen einer Fahrbahn kommen, bei der alle Schichten des Ober- und Unterbaus entfernt und neu verlegt.

ERSCHLIEßUNG EINER NEUEN STRAßE

Bevor es losgehen kann, muss zunächst ein Entwurf für die zu bauende Straße vorliegen. Anhand dessen kann der Bau beginnen. Beim Erdbau wird im ersten Schritt der Boden vorbereitet, eine Straße sicher zu tragen. Je nach Boden ist es nötig, Bodenverfestigungen mit Hilfe von Bindemitteln vorzunehmen. Dadurch wird der Untergrund widerstandsfähiger gegen Belastungen durch Klima und andere Faktoren, wie etwa die Verkehrsnutzung. Es ist außerdem wichtig, ein geeignetes Material für den Oberbau, also die Befestigung der Straße, zu wählen. Für die Straßenoberfläche sind eine Pflaster-, Natursteinpflaster-, Beton- oder Asphaltdecke möglich. Es sind verschiedene Kriterien zu beachten, wie die Funktion der Straße, die Verkehrsbelastung, die Bodenverhältnisse und die Lage. Die Wahl des Obermaterials beeinflusst, welche Maschinen eingesetzt werden. Fällt die Wahl auf Asphalt, ist ein Straßenfertiger passend. Beim Einsatz von Beton ist ein Betonfertiger das gefragte Werkzeug. Unter der Decke befinden sich verschiedene Schichten des Unterbaus, die variieren können. Die unterste der Schichten ist in der Regel eine Frostschutzschicht, die sowohl Bodenwasser, als auch Oberflächenwasser abhalten soll. Darüber werden je nach gewähltem Obermaterial eine oder mehrere weitere Tragschichten als Fundament für die Decke angebracht. Zwischen der Frostschutzschicht ganz unten und den oberen Tragschichten befinden sich Entwässerungsleitungen und Versorgungsleitungen. Diese machen die Straße widerstandsfähiger, langlebiger und dadurch nachhaltiger.

LEISTUNGEN DER THOMSEN GRUPPE IM STRAßENBAU

Als zuverlässiger Partner realisiert unser Unternehmen Thomsen Tiefbau Projekte im Wegebau, Straßenbau sowie weitere Bauvorhaben kompetent für unsere Kunden. Unsere fachkundigen und tatkräftigen Mitarbeiter verfügen über das notwendige Know-How, die modernsten Baumaschinen und arbeiten mit größter Präzision für ein erfolgreiches Ergebnis.
Der Straßenbau stellt einen bedeutenden Teilbereich des Verkehrsbauwesens dar. Ohne Tiefbau ist der Straßenbau nicht zu verwirklichen. Darüber hinaus umfasst der Bau von Straßen planerische, verkehrs- und bautechnische Fragestellungen im Hinblick auf Straßenverkehrsanlagen. In Deutschland erfolgt die Finanzierung des Straßenbaus mittels Steuern und teilweise über die Pkw-Maut.

Neben der Realisierung des Projektes durch einen entsprechenden Fachbetrieb und Einsatz der richtigen Maschinen ist auch die Wahl der zu verbauenden Materialien entscheidend für den Erfolg des Bauverfahrens.

Welche Materialien werden beim Straßenbau verwendet?

In Deutschland gibt es ein umfangreiches Straßennetz, das kontinuierlich erweitert wird. Beim Bau von Straßen kommen verschiedene Baumaschinen aber auch Materialien zum Einsatz. Geläufig ist vor allem der Einsatz der folgenden Materialien:

  • Pflaster
  • Asphalt
  • Beton, Zement, Teer sowie
  • ungebundene Materialien wie Schotter, Splitt oder Kies

Die Qualität des richtigen Materials, eine professionelle Arbeit sowie der Einsatz der passenden Straßenbaumaschinen spiegelt sich letztendlich in der Langlebigkeit des Straßenbelags wieder.

EINFACH BEWERBEN